• STREAM

    ZUR LOKALEN ANWENDUNG

    AIRNERGY Atemgeräte Banner

STREAM – ZUR LOKALEN ANWENDUNG

Einsatzbereiche

  • Gelenkbeschwerden aller Art
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Mittelohrentzündung und andere Ohrerkrankungen
  • Nasennebenhöhlenerkrankungen
  • Zahn- und Kieferschmerzen
  • Prellungen
  • Verstauchungen
  • Quetschungen
  • Zerrungen
  • Verbrennungen
  • Hauterkrankungen
  • Hustenreiz
  • Menstruationsbeschwerden
  • und vieles mehr

Anwendungsgebiete der Dermovital-Therapie

Der AIRNERGY Stream (schwarz) eignet sich für die kleinen Zipperlein oder Irritationen im Alltag und ist damit für die ganzheitliche, äußerliche Anwendung konzipiert. Der AIRNERGY Stream ist die konsequente Weiterentwicklung sowie Ergänzung zu den AIRNERGY Atemgeräten (Spiro-Vitalisatoren). Während die AIRNERGY Spirovitalisierung den Anwender mit Energie von Innen bereichert, fördert der AIRNERGY Stream mit vergleichbarer Biotechnologie die Energie von außen und damit mit Energie die regelrecht unter die Haut geht.

Etwa 20 % der Lebensenergie, die wir über die Atematmosphäre bzw. Atemluft aufnehmen, erfolgt über den Zugang durch die Haut. Bei verschiedensten Irritationen unter der Haut, konnten mit dem Stream oder Stream HS oft verblüffende Erfolge erzielt werden.

Innerhalb des AIRNERGY Stream wird dabei eine dem Körper seit Jahrmillionen vertraute Energie produziert, die auf die jeweils betroffene oder unterversorgte Körperstelle übertragen werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Behandlungsmethoden, die das Gewebe zwischen den Zellen nur kaum erreichen, ermöglicht der AIRNERGY Stream einen Energie-Transport, nicht nur in den Zellen sondern ebenso dazwischen. Kunden berichten immer wieder über den erfolgreichen Einsatz zur Balance des vegetativen Nervensystems (VNS); oft wird der AIRNERGY Stream z. B. zur Unterstützung der Zirbeldrüse eingesetzt.

Der AIRNERGY Stream kann die körpereigenen Schutz- und Selbstheilungskräfte lokal anregen sowie auf sanfte Weise unterstützen.

Empfohlene Anwendungszeit

Bis 5x Täglich: 5 bis 20 Minuten

Die betroffenen Körperstellen können dabei ein- bis fünfmal täglich mit dem AIRNERGY Stream für 5 bis 20 Minuten „bestreamt“ werden. Dazu kann das Gerät einfach auf die betroffenen Körperstellen gelegt bzw. gehalten werden. Der AIRNERGY Stream HS verfügt über die doppelte Stärke und lässt sich mittels des Kopfhörerbügels bequem an den verschiedensten Positionen am Körper positionieren, so z. B. am Knie, Hüfte, Schultern, Hand- oder Fußgelenken. Fordern Sie hierzu unverbindlich weitere Informationen sowie Erfahrungsberichte an.

Der AIRNERGY Stream kann bei den folgenden Beschwerden eingesetzt werden:

  • Beschwerden an Gelenken wie Hüft-, Knie-, Schulter-, Ellenbogen-, Zehen-, Fuß-, Finger-, Handgelenk sowie bei Schmerzen an der Wirbelsäule.
  • Bauch-, Kopfschmerzen und Migräne.
  • Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen, Zerrungen und Verbrennungen.
  • Irritationen in den Ohren, Nebenhöhlen, Tinnitus und andere Ohrerkrankungen, bei Augenerkrankungen, Nasennebenhöhlenerkrankungen, Zahn- und Kieferschmerzen sowie bei Hauterkrankungen, Hustenreiz, Menstruationsbeschwerden u. a.

Der handliche AIRNERGY Stream, versorgt die geschwächten, schmerzenden Körperstellen über einen speziell aktivierten Sauerstoff mit lebenswichtiger und heilungsfördernder Energie, welches auch als Dermovitaltherapie bezeichnet wird.

In der Wissenschaft, Therapie bzw. Medizin ist der AIRNERGY Stream auch als Dermovitalisierung bzw. Dermotherapie bekannt.

Wirkweise allgemein und in Kombination Spirovitalisierung und Dermovitalisierung

Die Basis für die Entwicklung der Dermovitalisierung ist die Methode der Spirovitalisierung.

Das Spirovital-System nutzt den biophysikalischen Vorgang der Photosynthese aus der Natur, indem die in den Katalysatoren freigesetzte Relaxations-Energie, im Airnergy -Inhalationsgerät an Wassermoleküle gebunden wird und dann mit der Luft, die durch eine mit Wasser gefüllten Flasche strömt, über eine leichte Atembrille inhaliert wird.

Die durch das Spirovital-System zugeführte Energie beeinflusst positiv die Herzratenvariabilität (HRV). Folglich wird das Vegetative Nervensystems (VNS) in seiner Steuerung und Regulation der Körperfunktionen unterstützt. Die Innere Atmung wird angeregt und die Sauerstoffverwertung in den Mitochondrien der Zellen wird optimiert. Es kann vermehrt Sauerstoff in den Zellen verwertet werden, die Zellen atmen auf!

Die Katalysatoren sind in beiden Geräten identisch.
Funktion des Katalysators:

Die Katalysatoren sind nach dem Vorbild aus der Natur, technisch so konstruiert, dass der Prozess der Photosynthese, dort nachgeahmt, stattfinden kann. Der Boden des Katalysators ist mit Farbstoffen, die aus dem Prozess der Photosynthese der Pflanzen bekannt sind, beschichtet. Diese Farbstoffe werden mit Licht (LEDs) definierter Wellenlängen beleuchtet. Durch dieses Zusammenwirken der Oberflächenstruktur, den darauf aufgetragenen Farbstoffen und dem Bestrahlen der Oberfläche entsteht durch Reflexion ein definiertes Lichtspektrum.

Dieses Licht hat die Fähigkeit den trägen Luftsauerstoff aus dem Grundzustand =Triplett-Zustand in den reaktiven Singulett-Zustand zu aktivieren. Singulett-Zustände sind sehr kurzlebig, d. h. dass Relaxationsenergie beim Übergang in den Grundzustand freigesetzt wird.

Diese freigesetzte Energie in Form von Biophotonen weist eine Kohärenz auf. Kohärente Strahlung ist in der Lage Informationen zu transportieren (=biologische Laser). Der Prozess der Aktivierung und Deaktivierung findet so lange statt, wie das Gerät eingeschaltet ist.

Bei der Spirovitalisierung wird diese Energie an Wassermoleküle übertragen diese speichern die Energie, die dann mit der befeuchteten Luft inhaliert wird und sich im Körper verbreitet.

Bei der Dermovitalisierung wird diese Energie direkt über die Hautoberfläche durch Bestrahlung auf das darunterliegende Zellsystem übertragen.

Das Dermovital-System

Nach der Entwicklung der Spirovitalisierung und dem eindeutigen positiven Ergebnissen, der Technologie, hatten die Forscher und Entwickler des Unternehmens den Ehrgeiz ein Gerät zu kreiieren, das die Zellen direkt über die Haut, ohne Umweg über die Atmung, in ihrer Energie Produktion unterstützen kann.

Durch Prof. Dr. Fritz Albert Popp wurde der Begriff Biophotonen geprägt. Das „Licht in unseren Zellen“ ist für die Kommunikation zwischen den Zellen verantwortlich.

Biophotonen wirken durch ihre Kohärenz steuernd, regulierend und unterstützend.

Bei der Dermovitalisierung wird der Prozess der Photosynthese ebenfalls technisch kopiert, nur ohne den Vermittler Wasser, wie bei der Spirovitalisierung.

Mit der Dermovitaltherapie ist es möglich, Zellen direkt mit Lichtfrequenzen zu bestrahlen, die die Energieproduktion in den Zellen fördert. Zellen die ihre Funktion nicht mehr erfüllen oder nur teilweise erfüllen können werden durch die Biophotonen belebt und gestärkt, die Regeneration kann erfolgen.

Die Frequenzen des Wirkungsspektrums des Lichtes wirken direkt auf den Ort und die Zellen an denen es eingesetzt wird. Dieses spezielle Licht wird durch die Möglichkeit der Kommunikationsfähigkeit im Körper weiter transportiert.

Nur durch die Kopie eines natürlichen Vorgangs, in diesem Fall der Photosynthese ist es möglich, Biophotonen technisch zu erzeugen.

Die Anwendungsdauer der jeweiligen Therapien ist immer abhängig vom Allgemeinzustand des Anwenders und sollte individuell und einschleichend erfolgen.

Eine Kombination der Spriovialtherapie und er Demovitaltherapie ist sinnvoll. Die Therapien ergänzen sich, können aber auch einzeln eingesetzt werden.

Weiter Erläuterungen:

Bei der Photosynthese wird durch das Zusammenspiel von Sonnenlicht und dem grünen Farbstoff (Chlorophyll), in den Blättern der Pflanze, Sauerstoff vom trägen reaktionsunfähigen Grundzustand (Triplett-Zustand) in den reaktionsfreudigen, aktiven Zustand, den Singulett-Zustand gebracht. Dieser in der Physik bezeichnete höchste Energiezustand des Sauerstoffs ist allerdings instabil und ändert sich sofort wieder, dabei wird Energie freigesetzt, die sogenannte Abstrahlungsenergie= Relaxationsenergie. Diese frei gewordene Energie bindet sich an Wassermoleküle. Es handelt sich hierbei um laufende Reaktionen, die so lange anhalten, wie das Sonnenlicht Einfluss auf das Farbspektrum in den Blättern der Pflanze nimmt.

Innere Atmung = Zellatmung (Zitonensäurezyclus) Sauerstoffverwertung in der Zelle und folgende Energieproduktion ATP

Äußere Atmung = die Abgabe des Sauerstoffs über die Lungen ans Blut Sauerstoffaufnahme an die roten Erythrozyten = Sauerstoffsättigung.

Eine Messung der Biophotonen mit den Geräten der Spirovitaltherapie und der Dermovitaltherapie wurden im Institut von Prof. Dr. Fritz Albert Popp durchgeführt.

Der AIRNERGY Stream wird mit besonderer Liebe und Aufmerksamkeit in unserem Werk in Hennef bei Bonn hergestellt. Die Oberfläche besteht aus besonderem Material. Erhältlich in den Farben Schwarz und Silber.

Eine leicht verständliche Bedienungsanleitung erklärt, wie das AIRNERGY-Gerät in wenigen Schritten betriebsbereit wird.

Im Lieferumfang enthalten

Extras und Zubehör

Produktinformationen

  • Lieferumfang & Zubehör
  • 1 x Stream
  • 1 x Netzteil mit Spiralkabel
  • 1 x Transportkoffer
  • 1 x Gebrauchsanweisung
  • Technische Daten
  • Spannungsversorgung – 12 V DC
  • Schaltnetzteil MPP15 – 100 – 240V AC
  • Stromverbrauch – max 250 mA
  • Koffermaße (mm) – 305 x 210 x 115 (B x H x T)

  • Gewicht – 1,3 kg
  • Lieferumfang & Zubehör
  • 1 x Stream
  • 1 x Netzteil mit Spiralkabel
  • 1 x Transportkoffer
  • 1 x Gebrauchsanweisung

Soforthilfe und/oder Dauerkur.

„Lass Luft daran…!“

…er biss die Zähne zusammen, sog die Luft ein und sie starrte ihn erschrocken an.

Wer kennt diese Momente nicht? Wenn eine Wunde sichtbar ist, heißt es: „Lass Luft daran…“. Gefragt ist dann der Austausch zwischen Luft und Blut, die äußere Atmung über die Lunge (bzw. Wunde). Wenn nicht, heißt es: zum Arzt, Tabletten, Spritzen, Antibiotika, Operation usw. Dies kann nötig sein.
Ob ja oder nein, – unabhängig davon – gibt es eine mögliche Lösung. Ohne Medikamente, ohne Nebenwirkungen, komplementär oder allein: tatsächlich Luft – der aktivierte Sauerstoff der Atemluft durch die Airnergy-Technologie. Sie fördert zusätzlich den Austausch zwischen Blut und Zellen, die Innere Atmung

„2 cm tiefer… Ja, genau da!“
Wirkweise lokal und global.
Wie das?

Wie funktioniert etwas, das heiß aussieht, aber nicht über Wärme wirkt? Etwas, das Dermovitalisierung heißt, also lokal auf die Haut (Dermis) gelegt wird, aber aus einer Atemtechnologie, der Airnergy Spirovitalisierung (spirare = atmen) entwickelt wurde? Etwas, das lokal über seinen Durchmesser von 8 cm hinaus und in die Tiefe wirkt, aber ebenso durch den gesamten Körper?
Eine Frage des Stoffwechsels: Wir nehmen Energie zu 70 % über die Lunge, zu 20 % über die Haut und zu 10 % über den Magen-Darm Trakt auf. Und von dort über die Gewebe-Matrix durch den ganzen Körper, durch die innere oder Zellatmung.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Behandlungsmethoden, die das Gewebe zwischen den Zellen nicht erreichen, ermöglicht der trans­zelluläre Aspekt von Airnergy einen Energie-Transport bis zu den Zentren des vegetativen Nervensystems, z. B. der Zirbeldrüse. Dadurch werden nicht allein schmerzhafte Schübe beeinflusst, vielmehr können die damit verbundenen Systeme, wie das Sinnes­system, der Bewegungs­apparat und die Atemorgane davon profitieren, vor allem aber die chronischen „Verschleiß-Erscheinungen“ und die gesamte Lebensqualität.

„Die Alternative, letztendlich: eine Operation?“

Deutschland — OP Weltmeister! Kein Land hat so viele Knie- und Rücken-OPs wie Deutschland — im weltweiten Vergleich 3x so viel.
Rücken- und Gelenkbeschwerden sind der größte Posten bei Krankschreibungen. Wird dabei immer die richtige Indikation gegeben, das Nutzen-Risiko-Verhältnis präzise beleuchtet?
Wir haben im Gesundheitswesen ein Vergütungssystem, das nach Menge abrechnet. So sind die Krankenhäuser weniger der Daseinsfürsorge als der Gewinnmaximierung verpflichtet. In der Folge hat die Geschäftsführung das Sagen und die Ärzte stehen im Spagat. Bei einem Gesundheitssystem, das nicht gesetzlich neu verortet wird, schafft so das Angebot die Nachfrage und der Patient wird Gegenstand eines ökonomischen Kalküls. Sie und wir alle?!

Der Körper braucht Sauerstoff, aber zur Selbstheilung muss er ihn locken, aufwerten und ihm neue Partner vermitteln. Wann?

Wie beim Airnergy Atemgerät kann sich die Wirkweise des Airnergy Stream auf subjektiv gefühlte, funktionelle Störungen ebenso beziehen wie auf organisch bedingte Erkrankungen oder chronisch degenerative („Verschleiß-“) Erscheinungen. Bei letzteren insbesondere auf akute, schmerzhafte Schübe. In all diesen Fällen ist die Selbstregulation des Körpers gestört. Der Transport des Sauerstoffs über das Blut von der Lunge zu den Zellen und zurück ist unzureichend, sein Immunsystem geschwächt. Dies vor allem bei Stress in zunehmendem Alter, bei Krankheit, intensiver Belastung und schädlichen Umwelteinflüssen.

Locken. Wie?

Die Airnergy-Stream-Energie kann ihre Wirkung direkt vor Ort, subkutan, unter der Haut entfalten. Dort führt sie zu einer Loslösung der Sauerstoff-Moleküle in den roten Blutkörperchen. Dabei werden die Moleküle befähigt, Sauerstoff in die nahegelegenen Gewebe und um­liegenden Gefäße abzugeben. Die Quantität des Sauerstoffs erhöht sich.

Aufwerten. Wie?

Durch die erhöhte Sauerstoffabgabe vermehrt sich nun das Sauer­stoffangebot in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen. Durch die Airnergy-Stream-Einwirkung über Biophotonen kommt es dabei zu einer verbesserten Zellatmung. Sie ist die Voraussetzung, um den wichtigsten Energielieferanten des Stoffwechsels bereitzustellen: ATP (Adenosintriphosphat), vergleichbar mit der Energiewährung unseres Körpers. Ein Schritt von der Quantität des Sauerstoffs zur Qualität.

Freie Radikale reduzieren durch neue Partnerschaften. Wie?

Freie Radikale sind im Stoffwechselgeschehen bei der Abwehr von Ge­fahren, wie Mikroben oder Schadstoffen, von hoher Bedeutung. In Ausnahmesituationen, bei Stress, Krankheit und zunehmendem Alter, werden sie jedoch vermehrt produziert und führen zu Zellschäden. Vor allem in den Gefäßwänden, im Bindegewebe und in der Epidermis. Sie bestehen aus einem + und einem – Elektronenpaar.
Bei der transzellulären Wirkweise des Airnergy Prinzips wird ihre Überproduktion gehemmt, indem sie an ein ihrer Natur entgegengesetztes Molekül gebunden werden. Durch diese neue Paarung werden sie unschädlich und das oxidative Gleichgewicht wird wieder hergestellt.

Hier finden Sie bundesweit eine Auswahl verschiedenster Einrichtungen und Institutionen bei denen Sie das „Vitalisieren mit Airnergy“ testen und ausprobieren können. Zum Kennenlernen haben sich Energiekuren mit je 10 oder 20 Anwendungen je 21 Minuten bewährt.

Möchten Sie sich für eine eigene Energiestation entscheiden, ob für den Einsatz als gewerbliche Dienstleistung oder zur Betrieblichen Gesundheitsvorsorge (BGM) im Unternehmen oder für die Familie privat Zuhause, fragen Sie nach den Leasing- sowie Finanzierungskonditionen.

Jetzt RÜCKRUF von unseren AIRNERGY-EXPERTEN erhalten!

Wir beraten Sie gerne.

Your sub-counters, for both small subsequent and also 30-minute camera in the chronographBR 126 Aeronavale as well as the rolex replica small second subdial of theBR 123 Aeronavale, are usually circled with a thin gilded line, once again taking part to the conventional appear.